Lebens-Abitur …. was ist das denn ?

Der Begriff „Lebensabitur“ ist eines meiner Wortschöpfungen, das in meinen HeilungsCoachings entstanden ist. Es umschreibt die Lektionen und Inhalte, die ein jeder von uns lernen darf – die es bedarfs, um eine Reife zu erlangen. Denn erst mit dem Erlangen dieser Reife wird dieser Mensch frei sein, SEIN Leben 2.0 zu gestalten.

Was beinhaltet nun dieses Lebensabitur?

Da gibt es wie im echten Abitur Pflichtfächer, Wahlfächer und auch Leistungskurse.

Aber wir reden ja hier nicht von Mathematik oder Gramatik.

Zu den Pflichtfächern zähle ich die Kosmischen Gesetze

  • Geben und Nehmen im Ausgleich
  • Oben wie unten
  • innen wie aussen
  • das Gesetz der Resonanz
  • etc.

Wahlfächer wären z.B.

  • Selbstwert entwickeln
  • Seinen Platz einnehmen
  • Grenzen setzen und achten
  • Selbstermächtigung
  • etc.

Und dann sind da noch die Leistungskurse

  • seine Kindheit mit all den Kompensationen überwinden
  • Verstrickungen lösen aus dem Familien- und Ahnenfeld
  • Frieden machen mit den Menschen und mit dem Menschsein
  • Karmische Verflechtungen lösen
  • Schattenanteile integrieren
  • etc.

Wenn wir zu Paula hinschauen und ihre Fächer und ihren Lerninhalt. All das hat sie bereits vor ihrer Inkarnation festgelegt in ihren Lebensplan.

Was immer Paula zu lernen hat, welches Thema sie auch immer meistern möchte, zuerst erfährt Paula den Mangelzustand, die Schattenseite des Themas. Wenn sie beispielsweise die Fülle lernen und meistern will, erfährt sie zunächst den Mangel mit all seinen Aspekten. So erhält Paula die Gelegenheit, die Gesetzmäßigkeiten der Fülle zu „erforschen“. Sie darf sich auf alle möglichen Weisen darin versuchen, wie Fülle funktioniert und wie sie nicht funktioniert, welche Wirkung der Widerstand und die Täuschung hat. Bis irgendwann der Groschen fällt und zu den Erkenntnissen die Einsicht hinzukommt und sich dann die Tore zur Fülle öffnen.

Solange Paula es noch nicht gemeistert habe, ist sie limitiert durch Einschränkungen, Kompensationen und Ausweichen. Solange kann sie noch nicht wirklich NEUES lernen und sich wirklich auf das Leben (in Bezug auf Fülle) einlassen.

Das Bestehen des Lebensabiturs kann man vergleichen mit dem Überschreiten einer Schwelle, eines Heranreifens. Und erst wenn Paula das Lebensabitur gemeistert hat, kann sie sich ihrem wahren Leben widmen. Dann steht Paula ihr Potential zur Entfaltung zur Verfügung. Dann kann sie ihre Schöpferkraft entfalten und sich das in ihr Leben holen, was sie möchte.

Gibt es einen bestimmten Tag, an dem ich mein Lebensabitur bestehe?

Nach meiner Erfahrung ist das eher ein schrittweises Erklimmen der Erkenntnisse. Ja, da hinkt der Vergleich mit dem Abitur, wo es ein fixes Datum und Urkunde gibt 😉 .

Ist mein Lernen nach dem Abitur abgeschlossen?

Bei weitem nicht! Dann geht es erst los – doch es hat eine ganz andere Qualität. Das Lernen ist dann spritziger und leichter. Es ist nach vorne orientiert. Es ist ein freies Forschen, ein Empfangen, ein Gestalten, ein Zusammenfügen der Puzzelsteine.

Welche Wirkung hat diese Metapher „Lebensabitur“ ?

Wann immer ich mit meinen Klienten vom Lebensabitur spreche, sehe ich in große erstaunte Augen. Diese Augen erkennen mit einem Mal, dass es um etwas Größeres geht bei dem Problem, das sie mir schildern. Sie erkennen, das ihr Problem nicht einfach nur ein Problem ist, das es aus der Welt zu schaffen gilt. Sie erkennen (ohne daß ich es extra erläutern muß ) den tieferen Sinn ihres Problems und was es zu überwinden gilt. Sie erkennen, daß ihnen eine neue Kraft zugänglich werden wird, wenn sie Ihren Rahmen erweitern.

 

Was ist DEIN Lebensabitur,

welche Kurse hast du belegt, in welcher Prüfung steckst du gerade?

 

Komm in meine funkelnagelneue facebookgruppe     “ DEIN Lebensabitur“  hier klicken  

Ich freue ich über einen anregenden Austausch mit dir.

Deine Valonia Judith Braun

 

Leave A Response

*

* Denotes Required Field